Es ist was es ist, sagte die Liebe...
E. Jünger

 

Als das EXERCISE im Januar 1999 seine Türen öffnete, hat sich für mich ein Traum erfüllt: Ich konnte an einem besonderen Ort meine Ideen von Sport und Bewegung umsetzen - mit Euch als Mitgliedern. Mein Hobby wurde mein Beruf und ich bin immer noch dankbar, dass mir diese Möglichkeit gegeben wurde. Über neun Jahre sind seit den Anfängen vergangen.
Immer war für mich klar, dass diese kleine Ära irgendwann einmal zu Ende gehen muss: Das Konzept konnte nur funktionieren, solange ich selbst den Großteil der Sportstunden leite. Etwa 2010, so meine Idee, wollte ich das Studio aufgeben, um nicht noch als „Turn-Oma“ vor Euch zu stehen.

Nun hat das Schicksal es wieder einmal anders mit mir gewollt: Vor einiger Zeit habe ich nichtsahnend einen alten Freund wiedergetroffen und: Wir werden in diesem Sommer heiraten.
Für meinen künftigen Mann, der in Bielefeld lebt, gibt es im Norden leider beruflich keine Perspektive.

Als mir der Vermieter der EXERCISE-Räumlichkeiten nun vor ein paar Wochen eine Auflösung des Mietvertrages zum 30. April anbot, ist mir klar geworden, dass ich Konsequenzen ziehen muss: Weder eine Ehe noch das Studio lassen sich mit halber Energie führen. So habe ich mich – letztlich zweieinhalb Jahre früher als geplant – entschlossen, das EXERCISE aufzugeben. Mein Herz wird schwer, wenn ich mir vorstelle, hier nicht mehr jeden Morgen aufzuschließen. Aber unternehmerisch ist das eine vernünftige Lösung.

Nun war ja das EXERCISE nie nur ein rein wirtschaftlich arbeitendes Unternehmen und besteht eben nicht allein aus Wänden, Fußboden und Musik. Schon deshalb habe ich mir viele Gedanken gemacht, wie für Euch Mitglieder, die Trainer und die vertrauten Menschen ‘drum herum das sportliche Leben weiter gehen kann.

Diesem Schreiben liegt ein Gruß von Ilka Jürgensen bei, der Besitzerin des 4Fun im Kronshagener Weg. Dieses Studio ist in Kiel neben dem EXERCISE das einzige, das noch Inhaber-geführt und nicht Teil einer Fitness-Kette ist. Ich denke, Ihr habt dort die besten Chancen, in ähnlicher Atmosphäre Euren Sport betreiben zu können – und zwar zu den mit dem EXERCISE vereinbarten Bedingungen und dem selben Beitrag.

Ilka und ich haben, seit sich für das EXERCISE diese Lösung andeutete, nach Wegen gesucht, um Euch den Übergang möglichst angenehm zu machen.

Das 4Fun wird ab dem 1. Mai den Stundenplan des EXERCISE (und sogar die Bezeichnungen der Kurs-Inhalte) in weiten Teilen übernehmen und seinen Kursplan somit erheblich ausweiten. Dafür werden sogar zusätzliche Räumlichkeiten geschaffen.
Viele Trainer wechseln mit Euch ins 4Fun oder geben dort ohnehin bereits Stunden. Lucia kann weiter in der Kinderbetreuung tätig sein. Und – ganz nebenbei: Das 4Fun bietet neben dem deutlich umfangreicheren Kursplan auch einen großen Wellnessbereich, der Euch ebenfalls zur Verfügung steht.

Die Entscheidung liegt jetzt bei Euch: Solltet Ihr kein Interesse daran haben, den Vertrag weiterlaufen zu lassen, meldet Euch bitte bis zum 25. April 2008 schriftlich im EXERCISE. Wenn wir nichts von Euch hören, geht die Mitgliedschaft auf das 4Fun über. Die Daten werde ich dann, natürlich mit größtmöglicher Sorgfalt, an Ilka weitergeben. Ab dem 1. Mai ist das 4Fun Euer Vertragspartner.

Wer in der Übergangszeit das Studio schon einmal kennenlernen möchte, ist dort ab März zum Probetraining willkommen. Den aktuellen Stundenplan findet Ihr im Internet unter www.4fun-fitness.de.

Ich möchte mich auf jeden Fall mit einer Party am 30. April von Euch verabschieden. Gefeiert wird in den EXERCISE-Räumlichkeiten – auch Gäste sind herzlich willkommen.

In der Hoffnung auf Euer Verständnis und Eure Zustimmung

Susan Schröder